Ergebnisse und Dynamisierungsansätze in den Bereichen Talsperre, Wasserwerk und Wasserverteilungsnetz.

Beiträge

Wiehl Talsperre, Foto FiW 22.06.15

17. Deutsches Talsperrensymposium

Projektkoordinator Dr. Wolf Merkel hat die Untersuchungen zur erweiterten Nutzung von Trinkwasser-Talsperren  unter energetischen Aspekten auf dem Talsperrensymposium vom 15.-17. Juni 2016 in Freiburg vorgestellt.

Projekttreffen in Mülheim an der Ruhr, November 2015

Halbzeit – 4. Projekttreffen in Mülheim an der Ruhr

Halbzeit der Projektlaufzeit  –  4. Projekttreffen in Mülheim an der Ruhr. Nach nun mehr der Hälfte der Projektlaufzeit fand im November 2015 das halbjährliche Projekttreffen in Mülheim an der Ruhr statt.

Stakeholderbeteiligung zum Thema "Unser Wasser im Bergischen", Video BUW September 2015

Stakeholderbeteiligung September 2015

Stakeholderbeteiligung. Impression – Interviews – Vorträge

Projekttreffen Aachen zum ENERWA-Projektstand, Foto FiW 2015

3. Projekttreffen in Aachen. Projektstand Mai 2015

Ein Jahr ENERWA – 3. Projekttreffen in Aachen. Das 3. Projekttreffen wurde am 6./7. Mai 2015 am Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V. nach mittlerweile bewährtem Verfahren durchgeführt.

Große Dhünn Talsperre als thematischer Aufhänger für die Bürgerbeteiligung, Foto Wupperverband 2015

Bürgerinnen und Bürger als Experten

Die Energie- und Wasserversorgung befindet sich in einem vielschichtigen Wandel, der durchaus soziale und gesellschaftliche Folgewirkungen haben kann. Optimierungsprozesse können nur zügig umgesetzt werden, wenn betroffene Bürger in die Entscheidungsprozesse eingebunden werden.

Biggetalsperre, Foto Ruhrverband 2004

Talsperren-Sonderbetriebszustände

Forschungspartner des Verbundvorhabens ENERWA untersuchen Änderungen der Gewässergüte und des Gewässerzustands im Rahmen von Sonderbetriebszuständen an zwei Talsperren des Ruhrverbands.

Pressemitteilung Mai 2014

Pressemitteilung Mai 2014

Forschungsthemen