6-Monatstreffen.

6 Monatstreffen November 2014

ENERWA-Forschungsverbund nimmt Fahrt auf

Nach 7 Monaten Projektarbeit sind alle Teilprojekte gut gestartet

so lautet das Fazit von Anja Rohn und Wolf Merkel vom IWW, Projektleiter des ENERWA-Verbundvorhabens. Zum 2. ENERWA-Halbjahres-Projekttreffen am 10. und 11. November 2014  trafen sich alle Forschungspartner und der Projektbeirat im Gästehaus der Bergischen Universität Wuppertal für 2 halbe Tage.

Am ersten Tag informierten sich die 35 Teilnehmer aus dem Kreise der Projektpartner und des Fachbeirates gegenseitig über den Stand der Arbeiten. Der zweite Tag wurde für den intensiven Austausch in Kleingruppen genutzt, um insbesondere die Schnittstellen zwischen den einzelnen Arbeitspaketen zu entwickeln. Die Vertreter des Fachbeirates haben sich dabei mit wertvollen Ratschlägen und Hinweisen eingebracht. Es war eine gelungene und konstruktive Veranstaltung, aus der alle Partner einige neue Ideen und wichtige Fragestellungen mitgenommen haben.
Die ersten Teilergebnisse sind planmäßig kurz vor dem Abschluss. So wurde für alle vier Wasserversorgungssysteme der beteiligten Praxispartner eine zusammenfassende Systembeschreibung mit allen technischen, energetischen, ökologischen und wirtschaftlichen Daten erarbeitet (AP A.1). Die Systembeschreibungen dienen im Fortgang des Projektes als Referenz für alle Arbeitsgruppen. Projektleiterin Anja Rohn schätzt diese erste Gemeinschaftsarbeit sehr: „Dies hat auch die beteiligten Partner in den intensiven Austausch gebracht – eine wichtige Voraussetzung für die kommenden Arbeiten im Verbund.“